Zuhause / Diät / Aufmerksamkeit auf Ernährungsfaktoren in der Schwangerschaft

Aufmerksamkeit auf Ernährungsfaktoren in der Schwangerschaft

Das heißt, Schwangerschaft ist eine Erkrankung, die als Mutter auch verantwortlich ist. Unterschiede im Aussehen des Körpers, Gewichtszunahme über die Zeit, die Wahrnehmung des Babys in Anwesenheit eines hervorragenden Ereignisses.

Die körperliche und psychische Entwicklung des Babys ist gesund mit der Gesundheit der Mutter. Die Integration der körperlichen Entwicklung vor der Schwangerschaft hat einen wichtigen Stellenwert für die Gesundheit von Baby und Mutter. Der andere Punkt, dass die Mutter diesen Zustand angenommen haben muss, füttert sie. Es ist möglich, dass sich das Baby aufgrund der Bevorzugung der von der Mutter konsumierten Nahrung entwickelt.

Bitte beachten Sie, dass das Baby während der Schwangerschaft so viel zu sich nehmen sollte, wie es für eine übermäßige und unregelmäßige Ernährung erforderlich ist. Wie man die Physik der Mutter vor der Geburt konsumiert, ist weniger als ausreichend, um weniger Nahrung zu verbrauchen.

Natürlich hängt die Fortsetzung unseres Lebens von unserer Ernährung ab. Wenn Sie zwei Jahre alt sind, erhöht sich Ihre Ernährung während der Schwangerschaft um das Doppelte, da Sie die Pflicht haben, gesunde Menschen zur Welt zu bringen. Als Folge der unregelmäßigen und mangelhaften Ernährung der Mutter kommt es zu schlechten Zuständen wie Totgeburten, Frühgeburten, Fehlgeburten sowie körperlich und geistig behinderten Geburten. Nicht nur zur Mutter, sondern auch zur Mutter selbst. Anämie, Blutdruck, Müdigkeit und Knochenprobleme können bei der Mutter auftreten.

Verdauungsprobleme in der Schwangerschaft.

Im ersten Schwangerschaftsdrittel treten Übelkeit und Erbrechen infolge von Compliance-Problemen auf. Keine Schwierigkeiten beim Essen. Erbrechen und Übelkeit sollten darauf abzielen, Situationen zu zerstören und verschiedene Lebensmittel hinter dem Magen zu sich zu nehmen.

Übermäßige fetthaltige Lebensmittel, Lebensmittel mit viel Wasser, nicht geruchliche Gewürze, Kohl, Blumenkohl, Fleisch, Zwiebelbratengerüche verursachen Übelkeit und Erbrechen, daher sollten einige Änderungen vorgenommen werden. Solche Mahlzeiten sollten niemals neben der Mutter gekocht werden. Auf andere Weise kann es einige Unterschiede geben, z. B. Fisch oder Huhn essen.

Karotten, Kartoffeln und Spinat sowie Mahlzeiten und Mahlzeiten zum Verzehr von Zitrone und Joghurt sind für die Mutter gut.

In den Schwangerschaftszeiten der Provinz hat die werdende Mutter beim Aufwachen Übelkeit. In diesem Fall können eine Scheibe Käse und einige Grissini Übelkeit verbrauchen.

Flüssige Nährstoffe so wenig wie möglich, und nach einer kurzen Entspannung nach dem Essen werden diese Probleme reduziert. Es ist auch hilfreich, immer seltener zu essen.

In den späteren Monaten der Schwangerschaft kann Verstopfung auftreten. Es ist die beste Lösung für das Problem der Verstopfung, wenn Sie Obst essen, ohne die Früchte zu schälen und Salat mit Gemüse und Gemüse bevorzugen. Es ist auch sehr wichtig, jeden Tag zu gehen und Wasser zu trinken.

Regelmäßige Ernährung in der Schwangerschaft

Es reicht nicht aus, dass die Mutter genügend Energie und Nährwerte für ihren Alltag erhält. Wenn Sie zusätzlich Protein, Energie, Vitamine und Mineralstoffe einnehmen, sollten Sie sich und Ihr Baby nicht der Gesundheit vorenthalten.

Während einer normalen Schwangerschaft steigt das Gewicht um 10 bis 12 Kilogramm, da die Mutter die Nahrung füttert, die ihr Baby außerhalb der Nährstoffe benötigt, die es braucht. Um diese Gewichtszunahme zu erreichen, werden täglich zusätzlich 20 Gramm Protein, 15 – 20 mg Eisen, Calcium und etwa 300 Kalorien Energie benötigt.

Es ist notwendig, die Bedürfnisse der verschiedenen Lebensmittelgruppen zu befriedigen, da sie nicht falsch eingezogen werden können und aufgrund der Merkmale einer Schwangerschaft.

Fleisch, Eier und Klumpen sind wichtig für die geistige und körperliche Entwicklung. Auch das Essen in dieser Gruppe ist Blutmacher. Durch den Verzehr dieser Lebensmittel ist es möglich, den Protein- und Eisenbedarf zu decken.

Milch und Milchprodukte spielen eine wichtige Rolle bei der Knochen- und Zahnentwicklung. Milch und Milchprodukte, die die Entwicklung des Körpers ermöglichen, sind reich an Eiweiß und Kalzium.

Gemüse und Obst spielen auch eine Rolle bei der Erfüllung der für die Entwicklung erforderlichen Vitamine und Mineralien.

Getreide enthält Energie. Darüber hinaus sind Vitamine der B-Gruppe ebenfalls in der Struktur enthalten. Daher hat es einen wichtigen Platz in Bezug auf die Entwicklung.

Es gibt nur Energie in der Struktur von Fetten und Zuckern. Die werdende Mutter kann die Energie, die sie von dieser Mastgruppe benötigt, erfüllen.

Die Ernährung in der erforderlichen Menge und regelmäßig ist für ein gesundes Leben der Mutter und des Babys unerlässlich.

Eine wichtige Überlegung in der Schwangerschaft!

Das Alter, die Größe und die Bewegung der Mutter sollten für die Schwangerschaft angemessen sein. Es ist falsch, während der Schwangerschaft abzunehmen. Es ist wichtig, das Gewicht konstant zu halten und zu verhindern, dass es in den ersten drei Monaten der Schwangerschaft zu viel Energie erhält. Das Vermeiden von Energie ab dem vierten Monat ist beendet. Es ist wichtig, den übermäßigen Verzehr von Lebensmitteln zu vermeiden und den Bedarf zu decken, indem ausreichend Nahrung für die Schwangerschaft aufgenommen wird.

Schwangere, die sich in der Pubertät oder im Leben befinden, müssen die Notwendigkeit einer zusätzlichen Schwangerschaft mit dem Ziel abdecken, das erforderliche Gewicht zu erreichen.

Das Gewicht, das während der Schwangerschaft beachtet werden sollte, ist etwas besorgniserregend. In den ersten drei Monaten sollte es eine Gewichtszunahme von 0,5 bis 1 Kilogramm geben, in den folgenden Monaten sollte diese Zunahme bei 1,5 bis 2 Kilogramm liegen. Bei schwangeren Frauen, die übermäßig schwach sind oder nicht genug essen und sich nicht ausbalancieren lassen, können Frühgeburten, Totgeburten, körperliche und geistige Behinderungen auftreten. Bei der werdenden Mutter können postpartale Ödeme, Knochenteller, Zahnverlust, Anämie und Müdigkeit beobachtet werden. Bei übergewichtigen schwangeren Frauen können Probleme wie Bluthochdruck, Diabetes und Geburtsstörungen auftreten. Daher sollten schwangere Frauen die Kontrollen vor der Schwangerschaft nicht vernachlässigen. Schwangere sollten neun Monate nach der Schwangerschaft Gewicht und Ernährung beobachten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.