Zuhause / Krankheiten / Krankheiten - A / Agenese von Corpus Callosum – Symptome – Diagnose – Behandlung und alle Details

Agenese von Corpus Callosum – Symptome – Diagnose – Behandlung und alle Details

Agenese von Corpus Callosum


Synonyme für Agenesis von Corpus Callosum

  • ACC
  • Corpus Callosum, Agenesis

Störungsunterteilungen

  • Erworbene Form des ACC
  • Aicardi-Syndrom
  • Autosomal-rezessive Vererbung ACC (zB Andermann-Syndrom)
  • X-Linked Dominant Inheritance ACC (zB ARX)

Allgemeine Diskussion
Die Agenese des Corpus callosum (ACC) ist eine seltene Erkrankung, die bei der Geburt (angeboren) vorliegt. Es ist durch eine teilweise oder vollständige Abwesenheit (Agenese) eines Gehirnbereichs gekennzeichnet, der die beiden Gehirnhälften verbindet. Dieser Teil des Gehirns besteht normalerweise aus Querfasern. Die Ursache der Agenese des Corpus callosum ist in der Regel nicht bekannt, sie kann jedoch entweder als autosomal-rezessives Merkmal oder als X-gekoppeltes dominantes Merkmal vererbt werden. Es kann auch durch eine Infektion oder Verletzung in der zwölften bis zweiundzwanzigsten Schwangerschaftswoche (intrauterin) verursacht werden, was zu Entwicklungsstörungen des fötalen Gehirns führt. Intrauterine Alkoholexposition (fötales Alkoholsyndrom) kann ebenfalls zu ACC führen. In einigen Fällen kann es zu einer geistigen Behinderung kommen, aber die Intelligenz ist möglicherweise nur leicht beeinträchtigt und es können subtile psychosoziale Symptome auftreten.

ACC wird häufig in den ersten zwei Lebensjahren diagnostiziert. Ein epileptischer Anfall kann das erste Symptom sein, das darauf hinweist, dass ein Kind auf eine Gehirnfunktionsstörung untersucht werden sollte. Die Störung kann auch in den mildesten Fällen seit vielen Jahren ohne sichtbare Symptome sein.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.